Energie audit / EMV Analyse


 

 

Wie viel kosten unerwartete Ausfälle Ihr Unternehmen pro Minute, Stunde oder Tag? Wie viele dieser unerwarteten Ausfallzeiten können Sie verhindern?

 

Über 55 % der Instandhaltungsressourcen und -aktivitäten in einer durchschnittlichen Anlage gelten noch immer der reaktiven Instandhaltung.

 

Werden Sie zuverlässiger, sicherer und effizienter!

 

Zielsetzung eines zukunftsorientierten Mess- und Überwachungssystems für elektrische Energie sind nicht nur das das Zählen, Messen und Überwachen von Qualität der Energie, die Genauigkeit und Funktionalität der Messung und die maximale Flexibilität bei der Anpassung für den Neu-, Aus- oder Umbau sind von entscheidender Bedeutung.

 

Der Nachweis für ein zertifiziertes Energie-Management nach DIN EN ISO 50001 oder ein Energieaudit gemäß DIN EN 16247-1 sind bis zum 05.12.2015 nachzuweisen.

Außerdem besteht für viele Kunden die Energieauditpflicht nach § 8 Abs. 1 i.V.m. § 1 Nr. 4 EDL-G.

 

So beschreibt die DIN EN 50600 die Anforderung an die Analyse der Stromversorgung Energie-Effizienz durch Messung verschiedener elektrischer Parameter aller Primär- und Sekundärverteilungen in drei Komplexitätsstufen.

 

Vorhersagbarkeit:

Gibt dem Instandhaltungspersonal ausreichend Zeit, notwendige Reparaturen zu planen und Ersatzteile zu besorgen.

Sicherheit:

Defekte Komponenten können ausgetauscht werden, bevor gefährliche Arbeitsbedingungen entstehen.

Wirtschaftlichkeit:

Weniger unerwartete und schwerwiegende Ausfälle tragen dazu bei, Produktionsstopps zu vermeiden, die teuer sind und die Rendite schmälern.

Längere Instandhaltungsintervalle:

Die Lebensdauer von Geräten kann verlängert werden, und die Instandhaltung lässt sich am Bedarf orientiert planen.

Zuverlässigkeit:

Weniger unerwartete oder schwerwiegende Ausfälle; Problembereiche werden vor dem Entstehen von Ausfällen erkannt.

Beruhigende Gewissheit:

Schafft Vertrauen in Instandhaltungspläne, Budgets und Produktivitätsprognosen.

 

Ein Energieaudit ist ein Service für hochverfügbare Elektrotechnik für die Ist-Feststellung und Analyse, der Korrektur der Netzform und anschließender Überwachung. Diese umfasst eine Analyse der Zuverlässigkeit des Gesamtsystems und eine Risiko-Bewertung (Risk Assessment) durch unser Messteam.

Gemäß AVBEltV sind elektrische Anlagen nach dieser Bundesverordnung, nach anderen gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen sowie nach den anerkannten Regeln der Technik zu errichten und (bei Bedarf) zu erweitern oder zu ändern und zu unterhalten.

 

Als anerkannte Regeln der Technik dienen auch die DIN VDE/EN Bestimmungen. Die zuvor beschriebenen Prüfungen zielen in erster Linie auf die elektrische Sicherheit der Anlage ab. Es können jedoch auch elektromagnetische Störungen die Sicherheit von Personen und Anlagen erheblich gefährden.

 

Ziel der Untersuchungen durch unser Messteam ist es, eine exemplarische Ist-Aufnahme der elektrischen Anlage durchzuführen.

 

Die Untersuchung umfasst im Ganzen die folgenden Punkte:

 

  • Allgemeinzustand/ Einhaltung der Netzform
  • Wartungszustand
  • Dokumentationszustand
  • EMV-Zustand
  • Netzqualität
  • Betriebsrisiken durch nicht normgerechten Aufbau
  • Prüffähigkeit und Überwachung

 

Die Ergebnisse werden in einem schriftlichen Bericht zusammengefasst und Ihnen übergeben.

 

Nach der Analyse/Untersuchung Ihrer Anlage lassen wir Sie nicht allein, sondern erarbeiten mit Ihnen die entsprechenden Maßnahmen zur Ertüchtigung (Bereinigung der Netzform zum TNS-System) Ihrer elektrischen Anlage, begleiten Sie bei der Ertüchtigung und Abnahme (messtechnische Überprüfung) der Anlage und stehen Ihnen mit unserem Power Help Desk für Fragen zu Ihrer elektrischen Anlage jederzeit Verfügung.